Dekoration im Fokus

Dekoration ist für die kommende Saison das große Thema. Luxusoberflächen in Edelmetall-Optik, üppige Blumen- und Pflanzenmotive, satte Farben, hochglänzende Oberflächen, künstlerische Wandbilder auf keramischen Fliesen sowie geometrische Spielereien mit Kleinformaten und 3-D-Optiken bestimmen die Haupttrends der spanischen Fliesendesigner. Hier die Highlights:

Weiterhin im Aufschwung sind Großformate, die in Naturstein- oder Betonoptik für Furore sorgen sowie keramisches Holz, das durch innovative Verlegetechniken einen dekorativen Twist erhält. Die wichtigsten Trends im Überblick:
Fragmente
Viel Lust auf Individualität und kreative Schaffenskraft steckt hinter dem Trend, den die Spanier „Fragmente“ nennen. Die Idee dahinter ist das Spiel mit Modularität, der Aufteilung eines Ganzen in einzelne Teile. Hier werden Muster durch die Kompositionen von quadratischen und rechteckigen Fliesen in Fragmente geteilt. Das Mixen und Kombinieren von geometrischen Formen mit kaleidoskopischen Arrangements und Effekten ist durchaus gewollt. Schöne Beispiele für diesen Trend findet man bei den spanischen Herstellern Vives und Bellavista.

Keramisches Mauerwerk
Als stilbildendes Schlüsselformat für die moderne Wandgestaltung hat sich das sogenannte Ziegelsteinformat positioniert. Wie in jedem Jahr entpuppt sich eine bestimmte Form als Liebling der Hersteller. In diesem Jahr ist es das rechteckige Ziegelformat. Von Mikro bis Makro, poliert oder rustikal, monochrom oder mit Mustern, die Neuinterpretationen der klassischen Mauer auf keramischen Fliesen passen perfekt zu allen aktuellen Wohntrends. Die spanischen Firmen Ecoceramic und Peronda haben diese Trendfliese beispielsweise im Angebot.

Alte Tradition Chevron-Muster
Die Verlegeart im klassischen Chevron-Muster verziert derzeit vermehrt keramische Wand- und Bodenbeläge. Dieses Zickzackmuster, auch Fischgrät genannt, ist eigentlich in der Parkettverlegung beheimatet, macht aber auch mit Fliesen eine gute Figur. Ganz aktuell in glänzenden, matten oder abgenutzt wirkenden Ausführungen erhältlich, bietet es eine originelle und nicht überladene Dekorationsmöglichkeit. Die verschiedenen Fliesengrößen geben dem Muster eine zusätzliche Vielseitigkeit. Die Ideen der Hersteller Realonda und Porcelanosa sind hier sehenswert.

Richtungsweisend
Ein Grundelement im Bereich Design sind Linien. Diese zeigen sich aktuell auf keramischen Fliesen in einer Vielzahl von Variationen. Ob vertikal oder horizontal, ununterbrochen oder diskontinuierlich, flach oder im Relief: Linien liegen im Trend und die neuen Kollektionen der spanischen Hersteller Ibero Porcelánico oder Porcelanite Dos zeigen sie in ihrer ganzen Pracht. Linien bieten viele Möglichkeiten, einem Belag Tiefe oder Bewegung zu verleihen, manchmal sogar weit entfernt von dekorativen oder gestalterischen Konventionen.

3-D-Fliesen
Dieser Trend erforscht die Umwandlung der Keramikfliese zum Kultobjekt. Mit einzigartigen Formaten und 3-D-Optiken werden Wände zu architektonischen Kunstwerken. Es entstehen anspruchsvolle Räume ohne dekorative Exzesse, die auch die Details nicht vernachlässigen. Die Marken ZYX und Metropol sind hier Vorreiter, aber auch die Firmen Saloni, Dune und Keraben Grupo bieten die Kleinformate mit der großen Wirkung an.

Textileffekte auf Keramik
Ganz neu im Portfolio spanischer Hersteller sind textile Strukturen auf keramischen Fliesen, die eine warme und gemütliche Atmosphäre im Raum erzeugen. Die jüngsten Kollektionen überraschen mit einer Reminiszenz an romantische, handgefertigte Stickereien, Satin, Samt, ethnische Drucke, Patchwork, Tweed-Stoffe sowie geometrische Muster, die allesamt – mit authentischen Anmutungen auf keramische Fliesen gedruckt – zu einem harmonischen Gefühl beitragen.

Shades of Grey
Auch wenn es wieder dekorativer und farbiger zugeht, ist Grau nach wie vor der beste Freund zeitgenössischer Designer. In den neuen Kollektionen der spanischen Hersteller wird ein breites Spektrum an Grautönen gezeigt. Die neuesten Versionen bieten kühlere Grautöne sowie Schattierungen zu weicheren Graustufen und Beige. Mit der Verwendung von Texturen und überlappenden Tönen bekommen die Serien einen natürlichen Charakter. Vielseitig zeigen sich die grauen Farbpaletten der Firmen Mayolica und Keros Cerámica.

Wasserfarben
Neben Grautönen ist es die Farbpalette des Meeres, die derzeit auf der Trendwelle schwimmt. Grüne und blaue Nuancen in kühlen Schattierungen erzeugen ein maritimes Ambiente und sind perfekt dazu geeignet, Räumen einen Hauch von Farbe zu verleihen. Ein breites Spektrum an frischen Farben, die an Wasser erinnern, findet man beispielsweise in den Kollektionen von Bestile und Cerámica Elias.

Super-Size me
Kaum zu glauben, aber wahr: Die Kantenlänge keramischer Fliesen wächst kontinuierlich. Und parallel dazu die Möglichkeiten, die sich damit für die Innenarchitektur ergeben. Dünne Platten in maximaler Größe sind ideal, um große Flächen zu bedecken und die Fugen verschwinden zu lassen. Stärkere Platten eignen sich als Küchenarbeitsfläche oder können, wie es die Firma Grespania in Kooperation mit dem Möbelanbieter bo concept zeigt, auch als innovative Tischplatte dienen. Ebenfalls groß im Geschäft mit den XXL-Formaten sind die Hersteller Inalco und Peronda.

www.tileofspain.de

Cersaie 2017: Fliesen aus Spanien